Wir sind da.

Wir sind da

Wenn Ihnen Eisen fehlt, stehen wir zur Verfügung. Wir sind da, hauptsächlich in der Schweiz.

Die halbe Menschheit leidet an einem unbehandelten Eisenmangel – vier Milliarden Menschen. Grund dafür ist die irreführende Ausbildung der Ärzte. Anstatt den Eisenmangelpatienten das fehlende Eisen zu geben, werden sie immer wieder unnötig abgeklärt, falsch behandelt und oft sogar falsch psychiatrisiert – für teures Geld und ohne Chance auf Heilung. Wenn wir diesen Patienten aber das fehlende Eisen geben wie in der Schweiz, haben wir gesündere Menschen für geringere Kosten.

Typische Symptome des Eisenmangelsyndroms sind Erschöpfungszustände, Konzentrationsstörungen, ADS, Lustlosigkeit bis zu depressiver Verstimmung, Schwindel, Schlafstörungen, Nackenverspannungen, Kopfschmerzen, Haarausfall oder Nagelbrüchigkeit. Betroffen sind vor allem Frauen im Menstruationsalter und Kinder. Sie leben in der Problemzone bei einem Ferritinwert unter 50 ng/ml, während sich erwachsene Männer in der Eisenmatrix befinden – bei einem Ferritinwert zwischen 100 und 200 ng/ml. Sobald Frauen und Kinder mit Eisenmangel Eiseninfusionen erhalten, gelangen auch sie in die Eisenmatrix und werden dabei in der Regel gesund. Sie brauchen gleich viel Eisen wie Männer, um ohne Mangelsymptome leben zu können.

In der Schweiz wurde 1998 das Eisenmangelsyndrom entdeckt. Damals wurde auch die erfolgreiche intravenöse Eisentherapie eingeführt. Inzwischen wurden über eine Million Eisenmangelpatienten behandelt, mit Hilfe von über 10‘000 Ärzten und den Spitälern. Eisenmangelpatienten werden mit Eiseninfusionen in die Eisenmatrix geführt.

Dazu sind wir da. Uns gibt es vorläufig praktisch nur in der Schweiz, weil Helvetia das erste aufgeklärte Land der Welt ist. Die Schweiz hat die rote Pille geschluckt und ist in die Eisenmatrix eingetreten. Die Krankenkassen bezahlen diese notwendige Grundversorgung. Vereinzelt gibt es aber auch schon Eisenärzte in Deutschland, Österreich und Moskau. Wir sind dazu da, Ihnen zu helfen, sobald Ihnen das Eisen fehlt.

Wir sind da – das bedeutet: Wir sind Ärztinnen und Ärzte, die die globale Eisenlüge durchschaut haben und sich auskennen in Diagnostik, Therapie und Prävention von Eisenmangel. Wir wissen, wie gross der Eisenbedarf jedes einzelnen Patienten ist. Und wenn wir das nicht genau wissen, orientieren wir uns an der Dosierungsformel www.easyfer.ch. Wir ermöglichen Ihnen, in die Leichtigkeit des Wohlbefindens zu gelangen.

www.eisenzentrum.org